Führerscheinverlust nach Cannabis?

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschied am Donnerstag, dem 11.04.2019, wer erstmals beim Fahren unter Cannabis erwischt wurde, wird nicht mehr automatisch seinen Führerschein verlieren. Dazu berichtete auch die taz am 12.04.2019. In der Regel müssen die Behörden eine MPU (Medizinisch-Psychologische-Untersuchung) anordnen. Die Behörden entziehen die Fahrerlaubnis, wenn man sich als “ungeeignet“ mit dem Auto bewegt…